Yummygeeks
0

Blackberry Botox – Die Smartphone-Falte

Erwachsen werden ist eigentlich schon anstrengend genug, doch gleichzeitig muss man auch noch damit klarkommen, dass der Körper beginnt zu altern. Es gibt vieles, das uns Falten ins Gesicht zaubert. Während Lachfalten noch schöne Geschichten erzählen, erinnert uns die Smartphone-Falte eher an unsere Onlinesucht.

© toll.patsch / photocase.com

Blackberry Botox gegen Falten

Abgesehen davon, dass ich seit geraumer Zeit Angst habe, was die Strahlung meines Handys alles für Krebsformen in meinem Körper entwickeln könnte, muss ich jetzt auch noch darüber nachdenken, wie sich meine Smartphonesucht in meinem Gesicht abzeichnet.

Dr. Jean-Louis Sebagh, ein Arzt für kosmetische Korrekturen, will in den letzten Monaten beobachtet haben, dass Kundinnen vermehrt über Falten zwischen den Augenbrauen klagen. Diese sollen durch das angestrengte Blicken auf kleine Smartphone-Displays entstehen. Er behandelt seine „crackBerry clients“ deswegen mit “Blackberry Botox” und hat so diesen Begriff geprägt.

Ich habe jetzt versucht darauf zu achten und runzel eigentlich nur bei bekloppten oder schlechten Nachrichten die Stirn. Vielleicht habe ich noch zu gute Augen. Eine weitere “Smartphone-Krankheit” ist der Blackberry-Daumen, der Einzug in die Managementabteilungen hält (früher haben wir sowas durch zu langes Gameboyspielen bekommen). Es ist eine Sehnenscheidentzündung im Daumen.

Macht euch Technik krank?

Habt ihr bereits Probleme durch eure technischen Lieblinge? Rücken, Nacken, Daumen, Kopf? Oder seid ihr zumindest genauso beunruhigt wie ich?

Ihr könnt YummyGeeks auch auf Facebook und Twitter verfolgen. Los!

 

Dein Name und deine E-Mailadresse müssen angegeben werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Benachrichtige mich über neue Yummy-Kommentare per E-Mail.

Vorheriger Artikel
serien & beziehungenSerien & Beziehungen - Weitergucken nach der Trennung?
Neueste Kommentare
Tanja in Wie stelle ich mein iPhone lautlos?
Leider ist dieser Schalter bei mir defekt durch runterfallen. Bekommt man das jetzt noch anders hin?!
Florian in Wie die SMS ihren Charme verlor
Ich versteh gut was du meinst.
Eine SMS war "damals" (vor der Flut der Frei-SMS und natürlich vor WhatsApp) so ein bisschen wie ein Brief; es hat Geld gekostet, sie zu verschicken, darum hat man Platz gespart, aber andererseits hat man sich auf eine (irgendwie schräge) Art und Weise auch wertgeschätzt [...]
Till Leve Rüscher in Looping Louie: Spielzeug zum Trinkspiel umbauen
Echt cool gibt es eine komplette und detailierte anleitung zum umbau???

Mit freundlichen Grüßen Till Leve Rüscher
Blogroll