Yummygeeks

About

Hinter YummmyGeeks stecken „Spezies“ und „elv“ zwei Geeks, deren Unterschiede in einen Entsafter gepackt und in mädchenkompatibles Website-Format gegossen worden. Was der einen an Logik fehlt, hat der andere im hibbeligen Überfluss. Ihre chaotische Kreativität wird durch seine Programmierungen erst greifbar gemacht und somit mussten die beiden unbedingt diese wunderbare Plattform aufbauen, die Geekgirls und alle die es gerne wären informieren, inspirieren und zusammenbringen. Wir zeigen euch die girlyhafte Seite der Technik. Geek ist the new sexy!

Spezies Programmierrakete, Logikmann und Gute Seele


25, Turbo-Informatikstudent, der Robotern das Laufen beibringt und trotz Onlinegames und HTML noch Zeit für ein soziales Leben hat. Während seines Studiums werkelt er an immer wieder neuen Produkten und verfolgt seine Lebensaufgabe: Ausrottung der 404 Pages.

elv Kreativkopf, SEO-Girl und Redakteurin


24, Internetsüchtige Fashionista, die schon bei „Day of the Tentacle“ wusste, dass sie irgendwie einen Hang zu Pixeln hat. Nach dem Marketingstudium und Praktika (Von Shopbetreuung über klassisches Marketing zu Online Redaktion) landete sie im Projektmanagementund hüpft gerade als Customer Engagement Managerin durchs Internet. Nebenbei ist sie außerdem Autorin von zauberhafte-elv.de

Neueste Kommentare
Thorsten Belzer in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Das ist echt ne anstrengende Sache, als Zuschauer immer die Smartphones vorm Gesicht zu haben, Ich wollte genau das, was mich eigentlich nervt an Konzerten, für die Arbeit an diesem Film nutzen! Nämlich alle Konzertmitschnitte einsammeln und daraus ein Musik Video machen. Heraus kam das CrowdMusicVideo!
checkt [...]
Tanja in Wie stelle ich mein iPhone lautlos?
Leider ist dieser Schalter bei mir defekt durch runterfallen. Bekommt man das jetzt noch anders hin?!
Florian in Wie die SMS ihren Charme verlor
Ich versteh gut was du meinst.
Eine SMS war "damals" (vor der Flut der Frei-SMS und natürlich vor WhatsApp) so ein bisschen wie ein Brief; es hat Geld gekostet, sie zu verschicken, darum hat man Platz gespart, aber andererseits hat man sich auf eine (irgendwie schräge) Art und Weise auch wertgeschätzt [...]
Blogroll