Yummygeeks
0

Geekgirl des Monats Juni: Junico

vegan-seinDer Sommer kommt und bringt uns ein neues Geekgirl für den Monat Juni. Nicht nur wegen ihres Namens hat es Junico geschafft uns zu begeistern. Sie hat unseren Appetit mit ihrem intelligenten, veganen Foodblog angeregt. Vergesst alle Vorurteile, die ihr bisher gegenüber dieser Ernährungsform aufgebaut habt und fangt an die köstlichen Rezepte nachzukochen!

Auf www.vegan-sein.de schriebt Junico über ihren Alltag als Veganerin. Man findet Restaurant-Tipps, grandiose Rezepte, Reiseberichte und Diskussionen zu Themen wie umweltgerechter Lebensweise. Kurzinterview mit Junico:

1.Warum bloggst du?
Der philosophische Teil meines Gehirns würde antworten, dass Bloggen mich fasziniert, denn es ist ja nichts anderes als eine Webseite stetig zu verändern und das wann und wie man möchte. Die „technische Hemmschwelle“ ist zudem sehr niedrig. Naja und meine pragmatische Seite antwortet: Ich hatte einfach zu viele Rezepte und Gedanken in der Schublade. Die haben jetzt einen Platz und ich brauche nicht einmal mehr ein Rezeptbuch, weil ich alles auf meiner eigenen Seite nachschlagen kann.

2.Seit wann bloggst du?
Meine eigene Seite vegan-sein.de existiert seit einem Jahr. Aber ich habe davor schon für andere Projekte gebloggt und beschäftige mich seit über zwei Jahren auch beruflich damit.

3.Was sollte man über dich wissen?
Ich bin kein Veganer, der ständig mit anderen Leuten über deren Fleischkonsum diskutiert nur im Bioladen einkauft oder sich weigert Fleisch im Kühlschrank zu haben. So etwas wäre auch sehr schwierig, denn ich lebe mit einem Nicht-Veganer zusammen. Trotzdem werde ich oft (mehr oder weniger) direkt für meinen Lebensstil angegriffen bzw. darauf reduziert. Ich lasse mir das selten anmerken, aber es nervt mich.

4.Welche Themen fehlen dir in der Bloggerwelt?
Mir fehlen Blogs oder generell Seiten, die Social-Media-Kompetenz vermitteln. Mark hat uns mit Facebook ein Spielzeug in die Hand gegeben, für das es keine Bedienungsanleitung gibt. Du benutzt es, hast dabei aber immer das ungute Gefühl, dass du es vielleicht gar nicht richtig machst. So wie ein Instrument, bei dem du nicht genau weißt, wie es sich eigentlich anhören muss. Es gibt schon viele Seiten, die sich mit der Monetarisierung dieser 2.0-Angebote befassen, doch keine gesellschaftliche Beleuchtung. Bevor wir der Frage nachgehen, wie man mit all dem Geld verdienen kann, sollten wir doch erst einmal andere stellen: Wie können wir lernen mit der Social Media Welt und dem Informationsoverkill umgehen? Wir haben lange den Fehler gemacht Medienkompetenz mit der Kompetenz gleichzusetzen, die es braucht, um mit einem Computer umzugehen. Und jetzt gibt es viele Menschen, die auf Facebook mit öffentlichem Profil über ihre Chefs lästern, Freunden in der Timeline mit Aufmerksamkeitsdefiziten auf die Nerven gehen und bei Twitter alle zwei Minuten nichtige Videolinks posten.

5.Was ist das geekigste an dir?
Ich kann mir vorstellen, dass viele Menschen es irgendwie geekig finden, dass ich drei verschiedene Videospielkonsolen in meinem Wohnzimmer beheimate, mich wochenlang über ein neues Technikspielzeug freuen kann und viel im Internet unterwegs bin. Auf der anderen Seite habe ich auch total spießige Hobbys. Erdbeeren und Kräuter auf meinem Balkon ziehen zum Beispiel oder mein kleines Aquarium, dem ich übrigens eine eigene Seite spendiert habe. Außerdem kann ich stricken und habe auch sonst ganz passable Hausfrauenqualitäten. Ich bin ein Geekgirl mit Hang zum Häuslichen.

Fazit: Für alle, die sich fragen “Was koch ich heute?”, Umdenker und Fans des veganen Lebensstils. Fleischfresser erlaubt!

Drei Headlines als Vorgschmack:

10 Fakten über Spargel: Für Klugscheißer und Gemüse-Nerds

Wal vs. Mensch

Vegan durch Prag: Was isst man in der tschechischen Hauptstadt?

Ihr könnt YummyGeeks auch auf Facebook und Twitter verfolgen. Los!

 

Dein Name und deine E-Mailadresse müssen angegeben werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Benachrichtige mich über neue Yummy-Kommentare per E-Mail.

Vorheriger Artikel
internetvollWas machen, wenn das Internet voll ist?
Neueste Kommentare
Tanja in Wie stelle ich mein iPhone lautlos?
Leider ist dieser Schalter bei mir defekt durch runterfallen. Bekommt man das jetzt noch anders hin?!
Florian in Wie die SMS ihren Charme verlor
Ich versteh gut was du meinst.
Eine SMS war "damals" (vor der Flut der Frei-SMS und natürlich vor WhatsApp) so ein bisschen wie ein Brief; es hat Geld gekostet, sie zu verschicken, darum hat man Platz gespart, aber andererseits hat man sich auf eine (irgendwie schräge) Art und Weise auch wertgeschätzt [...]
Till Leve Rüscher in Looping Louie: Spielzeug zum Trinkspiel umbauen
Echt cool gibt es eine komplette und detailierte anleitung zum umbau???

Mit freundlichen Grüßen Till Leve Rüscher
Blogroll