Yummygeeks
0

Blogvorstellung: Hauptstadtmutti

Während Muttersein früher als ein eigener Job oder eine erstrebenswerte Lebensidee war, wird es heute von vielen Seiten belächelt. Kinder zu bekommen gilt als Ende der Jugend, Karriere und Attraktivität. Zum Glück gibt es daher Blogs wie Hauptstadtmutti, die mit solchen Klischees aufräumen und am einseitigen Blickwinkel vieler Menschen drehen.

hauptstadtmutti

„Deine Mudda ist hübsch!“

Wie der Name schön verrät, berichtet der Blog „Hauptstadtmutti“ von Müttern aus Berlin, die es schaffen auch mit Kindern noch ihren eigenen fantastischen Stil zu bewahren. Dabei zeigt der Blog zum Glück nicht nur gut priviligierte spätgebährende Prenzlauer Berg Mamas in Acne-Klamotten, was man den Autorinnen wirklich hoch anrechnen darf.

hauptstadtmutti

Karrieremama oder Vollblutmutti?

Es geht auf Haupzstadtmutti auch nicht darum, Frauen zu zeigen, die 2 Monate nach der Geburt wieder 50 Kilo wiegen. Man kann sich hier durch Bilder voller strahlender Damen unterschiedlichen Alters uns Stils klicken, die eben beides sind: Eine Mutti und sie selbst.

Auch ich muss zugeben einige Klischees über das Thema Kinder in mir zu vereinen und habe schon oft an falschen Stellen mit den Augen gerollt. Es ist so ein Kampf in mir zwischen „Karriereleiter ich komme, was soll ich mit Kindern?“ und „Eine eigene Familie gründen ist das Größte, Karriere nebensächlich, ihgitt!“.

Oftmals gibt es leider keinen zarten Weg zwischen Vollblutmama im Teilzeitjob und Karrierefrau mit Nanny. Beide Extrema haben oftmals kein Verständnis für das jeweils andere Lebensmodell und schwups sind sie da, die Vorurteile und Klischees.

haupstadtmutti2

Ich wünsche mir für euch und mich, das wir vielleicht ein Mittelmaß hinbekommen: Coole Mütter sein, die sich ganz viel Zeit nehmen, um den kleinen zu erklären wie man bei Super Mario Bros. das Unterwasserlevel schafft oder am besten schweinebaumelt und dabei gut aussehen und an manchen Wochenenden das Tanzbein schwingen.

Geht das? Bitte sagt ja!

Ihr könnt YummyGeeks auch auf Facebook und Twitter verfolgen. Los!

 

Dein Name und deine E-Mailadresse müssen angegeben werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Benachrichtige mich über neue Yummy-Kommentare per E-Mail.

Vorheriger Artikel
schürze geekGut geschürzt zum Hausputz
Neueste Kommentare
Anja in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
...und man selber bekommt das Konzert eher durch die Smartphones der anderen mit, als dass man die Bühne sieht. Macht echt keinen Spaß. Aber soll ja auch Konzerte geben, bei den Aufzeichnungen verboten sind:-) Wenn die Veranstalter oder die Bands die PR wollen, könnten Sie sich ja was einfallen lassen, [...]
Leo in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Hey danke für den text sitze gerade an meiner deutschhausaufgabe und dreimal dürft ihr raten worüber. Ja genau eine erörterung zu genau diesem text.
Ich weiß ist etwas unnormal das man die quelle googlet aber es hat mich interessiert ob es den text und diese seite wirklich giebt. Und was soll ich [...]
Thorsten Belzer in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Das ist echt ne anstrengende Sache, als Zuschauer immer die Smartphones vorm Gesicht zu haben, Ich wollte genau das, was mich eigentlich nervt an Konzerten, für die Arbeit an diesem Film nutzen! Nämlich alle Konzertmitschnitte einsammeln und daraus ein Musik Video machen. Heraus kam das CrowdMusicVideo!
checkt [...]
Blogroll