Yummygeeks
0

Hört auf mit dem Content-Klau auf Facebook!

Es ist noch kein Social Media Manager vom Himmel gefallen. Wenn man selber eine Fanpage unterhält, egal ob für seinen Blog, sein Haustier oder die eigene Firma, macht man sich ständig Gedanken, was den Lesern gefallen könnte. Altbewerte Bilder aus Tumblrn oder von Pinterest klauen, kann aber nicht die Antwort sein. copyright_facebook

Ich weiß nicht, wie oft ihr das schon mitbekommen habt, aber ich finde immer wieder wundervolle Bilder in meinem Facenook-Stream, von denen ich genau weiß, dass sie auf keinen Fall von den jeweiligen Seitenbetreibern sind. Es sind Bilder, die schon 100.000 Menschen gerepinnt haben, Bilder die auf weheartit.com oder auf unzähligen Tumblrn erschienen sind.

„Hey cooles Pinterest-Bild, lass uns das für Facebook nehmen!“

Sehr oft posten Blogger unwissend diese Bilder, weil sie diese schon lange in ihrem „Inspirations-Ordner“ auf dem Computer haben und sie gern mit ihren Lesern/Fans teilen wollen, das geht aber nicht. Und das haben auch Unternehmen immer noch nicht kapiert. Gerade unzählige Startups (mir vor allem im Mode/Secondhand-Fashionbereich aufgefallen) laden Bilder hoch, von denen sie kein Copyright haben und anstelle dann wenigstens (aber auch nicht legal) die Quelle richtig anzugeben, posten sie Quellen wie „Source: imgur.com“, „gesehen bei superkreativername.tumblr.com“ oder „Quelle weheartit.com“ und bekommen dafür über 1.000 likes und viele Shares. DAS SIND KEINE QUELLEN.

Was ist daran eine Frechheit?

1. Die Quellen werden so gepostet, dass nicht einmal ein Link entsteht und die Leser den Link kopieren und ihre Adresszeile einfügen müssten, wenn sie den Ursprung des Bildes sehen wollen.

2. Die Seite verdient sich Likes, Shares und Kommentare mit Bildern für die sie keinen Finger/Geldschein krumm machen mussten und gerade in Bereichen, die oft nur die Ästhetik ansprechen (Mode etc.) klicken die Damen und Herren schnell wie Blöde, sobald das Bild fetzt.

3. Imgur, weheartit, pinterest etc. sind Sammelseiten für Bilder. Sie selbst haben auch nicht die Rechte an den Bildern und befinden sich schon selber in der Grauzone. Diese Seiten sind auf gar keinen Fall die Quelle des geistigen Ursprungs.

 

Unwissenheit ist erlaubt, aber gerade bei den Firmen, die diese Mechanismen nutzen, glaube ich nicht ganz an Versehen. Abgesehen davon steht alles auf Seiten wie allfacebook oder wird in dieser Liste auf Chip.de erklärt und sollte Standard sein für jeden, der einen Job ausübt, bei dem er/sie sich auf Facebook bewegt.

Ihr könnt YummyGeeks auch auf Facebook und Twitter verfolgen. Los!

 

Dein Name und deine E-Mailadresse müssen angegeben werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Benachrichtige mich über neue Yummy-Kommentare per E-Mail.

Vorheriger Artikel
Last Minute Geschenke: Ein Hoch auf das Internet!
Neueste Kommentare
Anja in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
...und man selber bekommt das Konzert eher durch die Smartphones der anderen mit, als dass man die Bühne sieht. Macht echt keinen Spaß. Aber soll ja auch Konzerte geben, bei den Aufzeichnungen verboten sind:-) Wenn die Veranstalter oder die Bands die PR wollen, könnten Sie sich ja was einfallen lassen, [...]
Leo in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Hey danke für den text sitze gerade an meiner deutschhausaufgabe und dreimal dürft ihr raten worüber. Ja genau eine erörterung zu genau diesem text.
Ich weiß ist etwas unnormal das man die quelle googlet aber es hat mich interessiert ob es den text und diese seite wirklich giebt. Und was soll ich [...]
Thorsten Belzer in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Das ist echt ne anstrengende Sache, als Zuschauer immer die Smartphones vorm Gesicht zu haben, Ich wollte genau das, was mich eigentlich nervt an Konzerten, für die Arbeit an diesem Film nutzen! Nämlich alle Konzertmitschnitte einsammeln und daraus ein Musik Video machen. Heraus kam das CrowdMusicVideo!
checkt [...]
Blogroll