Yummygeeks
6

I can’t wait until I grow up

Mit diesem Spot ist eine irische Kinderhilfsorganisation gerade in aller Munde. Es soll schocken und wachrütteln, doch ich bin mir mit meinem Urteil noch nicht ganz so sicher. Schaut mal selbst.

Gegen Gewalt an Kindern Video

Die Message des Videos ist vollkommen klar. Ein unendlich niedlicher kleiner Junge wird von einem Erwachsenen bedrängt und verprügelt. Es soll uns schocken, es soll und darauf hinweisen, dass es in vielen Familien immer noch diese Probleme gibt, doch ist das Video wirklich nötig? An wen richtet sich das Video? Sollen prügelnde Eltern ihren Fehler erkennen? Das kann ich mir kaum vorstellen und Menschen wie uns, die das schockt, werden dadurch doch auch nicht mutiger und sprechen solche Eltern an oder fangen an nach ihnen zu suchen.
Ist das Video unnöttig oder wichtig? Was meint ihr?

Ihr könnt YummyGeeks auch auf Facebook und Twitter verfolgen. Los!

 
6 Kommentare
Katharina schreibt
Oh mein Gott! Ich finde das Video ehrlich gesagt schockierend. Wer dreht sowas? Und die Absicht ist mir auch nicht wirklich klar. Ich denke jeder von uns hat als Kind von seinen Eltern mal einen Klapps bekommen, als er oder sie nicht artig war. Aber das es so übertrieben ist? Kein Elternteil schmeißt sein Kind regelrecht gegen die Küchenzeile! Und selbst wenn, wie soll man als Außenstehender da helfen?

Katharina
talinee schreibt
@Katharina:
Sorry aber das ist doch Quatsch. Es gibt viele Kinder, für die genau das die blanke Realität darstellt (ja, auch in Deutschland), da ist nichtmal was übertrieben. Natürlich sieht man es niemals so, wie es hier im Video dargestellt wird. Und wenn doch wäre klar, was man tun müsste.
Was man als Außenstehender tun kann sind mehrere Dinge: Vor allem die Augen offen halten. Im Bekannten- wie auch Verwandtenkreis. Im Falle eines Verdachts kann man den beispielsweise beim Jugendamt, aber auch bei Hilfsorganisationen melden. Ein direktes Gespräch mit den Eltern suchen ist übrigens nur selten ratsam und macht es teilweise nur schlimmer für die betroffenen Kinder.

Zum Video selbst: Als ich es eben sah dachte ich auch nur "schockierend", gerade in seiner Darstellungsform. Wenn ich dann aber direkt danach so unbedarfte Kommentare lese weiß ich schon, wo und wie solch ein übler Spot seinen Zweck erfüllen sollte: Das Bewusstsein Unbeteiligter wecken und schärfen zum Beispiel. Prügelnde Eltern erreicht man mit sowas selbstverständlich nicht, da braucht sich keiner Illusionen machen. Aber wenn ein paar mehr Leute die Augen in ihrer unmittelbaren Umgebung öffnen und auch mal anfangen, sich um Kinder anderer Leute Gedanken zu machen, ist doch tatsächlich ein bisschen was erreicht. Oder kurz: Das Video richtet sich meiner Meinung nach an alle typischen Wegseher, die in unserer Gesellschaft ja recht verbreitet sind.
miss mina schreibt
ein video,welches einen im ersten moment völlig sprachlos macht und sich fragt,warum sowas gezeigt,gedreht wird.
aber ist es nicht die absicht solch einer organisation,die leute wach zu rütteln und dass die leute anfangen darüber nachzudenken, was in ihrer unmittelbaren nachbarschaft passiert?
denn wie oft hört man im eigenen mietshaus kinder schreien und fragt sich,warum schon wieder.

wer bilder von schwer misshandelten kindern gesehen hat und dazu auch noch die geschichte dazu,der wird nicht mehr einfach so wegsehen.
dazu zähle ich mich dazu und ich werde auch in zukunft meine meinung sagen,auch wenn viele in einer zb überfüllten s-bahn weggucken,wenn ein kind von den betrunkenen eltern maltretiert wird.
Mathilda schreibt
Das Video ist hart, aber für viele Kinder ist das nunmal die Realität und was bringt es das zu beschönigen. Ich denke schon, dass viele Menschen nicht wahr haben wollen, dass es solche Probleme gibt, sowas nicht sehen wollen und keine Lust haben sich damit auseinanderzusetzen. Deshalb muss die Werbung so radikal sein. Eben, um den Leuten die Augen für die Realität zu öffnen. Anders gehts doch kaum. Sonst bleiben alle doch weiterhin in ihrer Zuckerwattewelt und verschließen die Augen vor den Grausamkeiten der Realität. :(
Norbert Thaddius Dan schreibt
Ich fühle mich darin bestätigt, in dem was ich tue! Mein Motto bei Gewalt gegen Schwache! "SEARCH AND DESTROY"
sabrina schreibt
Ich verstehe Deine Frage nicht ganz, da es doch wohl ganz klar ist, worauf das Video abziehlt! Es wird am Ende des Videos doch gesagt. Es ist ein Spendenaufruf. Menschen sollen einerseits wachgerüttelt werden, daß diese Probleme existieren und daß Vereine wie dieser unterstütz werden müssen. Und die Mitleidskarte die hier ausgespielt wird, soll natürlich zum munteren Spenden anregen...
 
Schreib deine Meinung

Dein Name und deine E-Mailadresse müssen angegeben werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Benachrichtige mich über neue Yummy-Kommentare per E-Mail.

Vorheriger Artikel
anklingelnR.I.P. Anklingeln
Neueste Kommentare
Tanja in Wie stelle ich mein iPhone lautlos?
Leider ist dieser Schalter bei mir defekt durch runterfallen. Bekommt man das jetzt noch anders hin?!
Florian in Wie die SMS ihren Charme verlor
Ich versteh gut was du meinst.
Eine SMS war "damals" (vor der Flut der Frei-SMS und natürlich vor WhatsApp) so ein bisschen wie ein Brief; es hat Geld gekostet, sie zu verschicken, darum hat man Platz gespart, aber andererseits hat man sich auf eine (irgendwie schräge) Art und Weise auch wertgeschätzt [...]
Till Leve Rüscher in Looping Louie: Spielzeug zum Trinkspiel umbauen
Echt cool gibt es eine komplette und detailierte anleitung zum umbau???

Mit freundlichen Grüßen Till Leve Rüscher
Blogroll