Yummygeeks
2

Schmuckes für die Haare

Manchmal wünsche ich mir einen comichaften Lifestyle. Denkblasen würden über meinem Kopf erscheinen, Gesichtsaudrücke wären extrem dramatisch und selbst trockenes Brot würde immer super lecker aussehen. Mal ganz abgesehen von den Happy Ends und Superkräften, die man mir zeichnen würde. Ein bisschen von diesem Lifestyle könnt ihr euch mit den Haarbändern von Janine Basil auf den Kopf zaubern.

Die Preiskategorien der außergewöhnlichen Haarbänder für Mädels mit Hirn und Comicfetisch liegen zwischen 18 € und 105 €. Der „HAben-wollen“ Faktor ist in meinen Augen unermesslich. Schmückt euch und besucht Janine Basil auf Dawanda oder Facebook. So yummy!

Ihr könnt YummyGeeks auch auf Facebook und Twitter verfolgen. Los!

 
2 Kommentare
Celina schreibt
Das Gehirn, das Gehirn! Will ich haben! Dann hätte ich endlich eins :P
yummygeeks schreibt
@Celina: Vor allem so ein schönes
 
Schreib deine Meinung

Dein Name und deine E-Mailadresse müssen angegeben werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Benachrichtige mich über neue Yummy-Kommentare per E-Mail.

Vorheriger Artikel
iphone 4 weißDas iPhone 4 ist endlich in weiß erhältlich
Neueste Kommentare
Anja in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
...und man selber bekommt das Konzert eher durch die Smartphones der anderen mit, als dass man die Bühne sieht. Macht echt keinen Spaß. Aber soll ja auch Konzerte geben, bei den Aufzeichnungen verboten sind:-) Wenn die Veranstalter oder die Bands die PR wollen, könnten Sie sich ja was einfallen lassen, [...]
Leo in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Hey danke für den text sitze gerade an meiner deutschhausaufgabe und dreimal dürft ihr raten worüber. Ja genau eine erörterung zu genau diesem text.
Ich weiß ist etwas unnormal das man die quelle googlet aber es hat mich interessiert ob es den text und diese seite wirklich giebt. Und was soll ich [...]
Thorsten Belzer in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Das ist echt ne anstrengende Sache, als Zuschauer immer die Smartphones vorm Gesicht zu haben, Ich wollte genau das, was mich eigentlich nervt an Konzerten, für die Arbeit an diesem Film nutzen! Nämlich alle Konzertmitschnitte einsammeln und daraus ein Musik Video machen. Heraus kam das CrowdMusicVideo!
checkt [...]
Blogroll