Yummygeeks
5

Serien & Beziehungen – Weitergucken nach der Trennung?

Serienabende sind die neuen DVD-Abende und nun mittlerweile genauso Bestandteil einer Beziehung wie es früher nur bestimmte Filme oder Lieder waren. Was passiert nur mit den Serien, wenn man sich trennt? Hat man die neuen Folgen gefälligst allein zu sehen, fröhnt man der Serien-Polygamie oder verbannt man diese Meisterwerke aus Witz und Autismus aus seinem Leben?

serien & beziehungen© PeaceLoveBeccerPhotography

Serien werden zur eigenen kleinen Geschichte

Wir haben uns angewöhnt das Fernsehen zu verachten und uns langsam nicht mehr damit abzufinden, dass es nur zehn deutsche Synchronsprecher für alle großen Produktionen gibt. Serien werden deswegen im Originalton gestreamt oder „besorgt“.
Im klassischen Falle organisiert der Mann die Serien und wird somit ein bisschen zum Ritter (Ein Bereich, in dem Emanzipation mal keine Rolle spielt). Natürlich wissen viele Frauen sehr wohl, wie sie selber an die Serien kommen, überlassen es aber dem Herrn, um die digitale Romantik zu bewahren.

Als Pärchen startet man dann gemeinsam Serien von der ersten Folge an. Man lernt die Charaktere kennen, lacht sich gemeinsam Falten ins Gesicht, hält Händchen, wenn es spannend wird oder tröstet sich, wenn die Autoren denken, die Serie braucht Tote.

Jede Serie ist wie ein kleiner Schatz und je weniger Menschen sie kennen, desto stolzer ist man darauf. Man fängt an, seine eigene Beziehung mit Situationen aus der Serie zu vergleichen oder übernimmt Zitate, die man gern inflationär benutzt, wenn man gemeinsam unterwegs ist.

Was macht man aber, wenn die Liebe schneller zerbricht, als die liebsten Serien abgesetzt werden?

Ist es dann Zeit, dieses kleine unausgesprochene Versprechen, das man sich gibt, nicht mit anderen weiterzuschauen, zu brechen? Fühlt es sich dann nicht ein bisschen wie Betrug an und was wenn der neue Lieblingsmensch ganz andere Stellen witzig findet? Machen flache Witze noch Spaß, wenn er nicht mehr neben einem sitzt und dazu dreckig lacht?

Bestimmt überemotionalisiere ich das ganze Thema und man verbindet eigentlich gar nicht wirklich die Person mit der Serie, sondern die schöne Zeit an sich.

Am besten sollte man Serien wie in einem Ehevertrag aufteilen, so dass jeder nur noch 50% weitersehen darf und man die andere Hälfte aufgeben muss, damit man dabei nicht mehr an den anderen denkt. Da diese Idee leider unrealistisch und schwer umzusetzen ist, sollte eine gesunde Pause eingehalten werden und wenn der Druck vom Herzen etwas abfällt, ist es Zeit ein paar Serien allein anzusehen. Damit boostet ihr euer Selbstbewusstsein (Ich hol mir meine verdammten Serien alleine…wenn auch nicht in HD), baut eine kleine eigene Beziehung zu den Rollen auf und keiner kann sehen, falls euch doch mal eine Träne über die Wange tanzt.

Wenn es dann jemand neuen in eurem Leben gibt, seid nicht enttäuscht, wenn es sich anders anfühlt. Falls es zu sehr wehtut oder irgendwie falsch ist, sucht euch eine neue Serie. Die alten Schätze guckt ihr allein und schmunzelt einfach an Stellen, von denen ihr wisst, dass der ehemalige Lieblingsmensch auch genau an euch denkt, wenn er diese Szene sieht. Oder wie macht ihr das?

Ihr könnt YummyGeeks auch auf Facebook und Twitter verfolgen. Los!

 
5 Kommentare
Katharina schreibt
Seit der Trennung damals von meinem Ex, habe ich die Serie, welche wir uns immer gemeinsam ansahen, nicht mehr angerührt. Das ist jetzt über ein Jahr her, aber ich kann und will es einfach immer noch nicht. Vielleicht irgendwann mal wieder … aber eigentlich möchte ich es nicht.

Liebe Grüße,
Katharina
yummygeeks schreibt
@Katharina: Absolut verständlich, danke dass du das mit uns teilst. Man muss da einfach ehrlich zu sich selbst sein.
Darya schreibt
Zuerst konnte ich es auch nicht. Alles hat an die schönen, alten Zeiten erinnert, und die gemeinsamen Serien gehörten natürlich zu.. Erst jetzt, wo die alten Wunden längst verheilt sind und ich in einer neuen Beziehung bin, habe ich wieder den Spaß an den Ex-Serien wiedergefunden.
Ria schreibt
Ich finde es ist mit den Serien, wie mit dem gemeinsamen Lieblingsitaliena...es ist defintiv nicht mehr das gleiche, wenn man hingeht und auch wenn das Essen immer noch lecker ist, stimmt die Atmosphäre nicht mehr...ich habe einige Serien fallen gelassen, weil sie eh nur durch den Partner schön wurden, weil alleine hätte ich mir so manche Serie nie angeschaut. Danach hat man sie noch ein bisschen weiter geschaut, weil es verbunden hat, vielleicht dachte man auch genau jetzt, schaut der Jenige die Serie und bestimmt fehl ich ihm...Doch irgendwann kommt man an den Punkt wo man loslässt, .....das Schöne ist ja manchmal, wenn man eine Serie lange nicht mehr sieht, sinkt das Interesse ....und dann stolpert man Jahre später drüber und freut sich sie neu zu entdecken alleine oder gemeinsam. Ich denke was wichtig ist, seine eigene Serie zu haben, unabhängig von den Personen mit denen man sie teilt. Denn dann rückt nämlich an die große Lücke des Verlustes, eine kleine Füllung, die Freude bringt...und Ablenkt!!!
Fyn schreibt
Nachdem mein Freund und ich uns getrennt hatten gab es tausende Serien die ich nicht alleine schauen wollte - aber erst recht nicht mit jemand anderem. Genauso wie es nicht in Frage kam Games ohne ihn zu zocken. Was'n Glück, dass wir nach einem halben Jahr wieder zusammen kamen. Irgendwann hätte ich angefangen die Serien alleine zu schauen, aber es hätte nur halb so viel Spaß gemacht!
 
Schreib deine Meinung

Dein Name und deine E-Mailadresse müssen angegeben werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Benachrichtige mich über neue Yummy-Kommentare per E-Mail.

Vorheriger Artikel
serie new girl deutschlandSerientipp: New Girl kommt nach Deutschland!
Neueste Kommentare
Anja in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
...und man selber bekommt das Konzert eher durch die Smartphones der anderen mit, als dass man die Bühne sieht. Macht echt keinen Spaß. Aber soll ja auch Konzerte geben, bei den Aufzeichnungen verboten sind:-) Wenn die Veranstalter oder die Bands die PR wollen, könnten Sie sich ja was einfallen lassen, [...]
Leo in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Hey danke für den text sitze gerade an meiner deutschhausaufgabe und dreimal dürft ihr raten worüber. Ja genau eine erörterung zu genau diesem text.
Ich weiß ist etwas unnormal das man die quelle googlet aber es hat mich interessiert ob es den text und diese seite wirklich giebt. Und was soll ich [...]
Thorsten Belzer in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Das ist echt ne anstrengende Sache, als Zuschauer immer die Smartphones vorm Gesicht zu haben, Ich wollte genau das, was mich eigentlich nervt an Konzerten, für die Arbeit an diesem Film nutzen! Nämlich alle Konzertmitschnitte einsammeln und daraus ein Musik Video machen. Heraus kam das CrowdMusicVideo!
checkt [...]
Blogroll