Yummygeeks
0

„The Web Is Dead. Long Live the Internet“

Chris Anderson – der Mann der die Möglichkeit offenbarte, dass das Web 2.0 mehr als nur eine Ansammlung von User-Generated-Content und Wisdom of the Croud darstellt. Sein letztes großes Thema – The Longtail – erbrachte einen großen Umbruch im Denken und Handeln des Internet wie wir es heute kennen. Das neue Thema „The Web Is Dead. Long Live the Internet“ behandelt die Verlagerung des Internets, weg von blanken Internetseiten die Interaktion und Reaktion des Users abwarteten, zu einer Nutzung des Internets als Infrastruktur der modernen Zeit ohne zu erkennen diese zu nutzen.

Das Stichwort hierbei ist App, wie es gerne beim IPhone verwendet wird, aber auch andere Medien nutzen das Internet als Infrastruktur. Video, Audio, Multimedia. Der Schritt vom PC als Grundplattform für alles verlagert sich ins Internet – Er selbst wird nur noch als „poorly debugged set of device drivers“ benannt. Wieviele „Apps“ gibt es schon im Internet die die Software auf dem PC nicht bereits ablösen können? So ist es heutzutage Möglich komplette Word Dokumente im Browser zu erstellen, in naher Zukunft die sogenannte E-Post zu verwenden, collaborativ im Netzwerk an Ideen und deren Entwicklungen zu arbeiten.

Rückblickend auf die IPhone Apps ist es möglich Preisvergleiche direkt im Laden zu tätigen, indem man ein Foto von dem Barcode schießt und der Software ein paar Sekunden Zeit gibt, die Preisvergleichssuche übers Internet zu starten. Beispiele wie das neue H&M App, welches Daten, Angebote und das Inventar auf das Handy holt, bezieht seine Infrastruktur wiederum gleichzeitig durch das Internet um das App mit neuen Informationen zu füttern.

Wer den ganzen Artikel Lesen möchte kann das hier tun: http://www.wired.com/magazine/2010/08/ff_webrip/all/1

Ihr könnt YummyGeeks auch auf Facebook und Twitter verfolgen. Los!

 

Dein Name und deine E-Mailadresse müssen angegeben werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Benachrichtige mich über neue Yummy-Kommentare per E-Mail.

Vorheriger Artikel
Impressum
Neueste Kommentare
Anja in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
...und man selber bekommt das Konzert eher durch die Smartphones der anderen mit, als dass man die Bühne sieht. Macht echt keinen Spaß. Aber soll ja auch Konzerte geben, bei den Aufzeichnungen verboten sind:-) Wenn die Veranstalter oder die Bands die PR wollen, könnten Sie sich ja was einfallen lassen, [...]
Leo in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Hey danke für den text sitze gerade an meiner deutschhausaufgabe und dreimal dürft ihr raten worüber. Ja genau eine erörterung zu genau diesem text.
Ich weiß ist etwas unnormal das man die quelle googlet aber es hat mich interessiert ob es den text und diese seite wirklich giebt. Und was soll ich [...]
Thorsten Belzer in Hört auf Konzerte zu filmen! Ein Appell.
Das ist echt ne anstrengende Sache, als Zuschauer immer die Smartphones vorm Gesicht zu haben, Ich wollte genau das, was mich eigentlich nervt an Konzerten, für die Arbeit an diesem Film nutzen! Nämlich alle Konzertmitschnitte einsammeln und daraus ein Musik Video machen. Heraus kam das CrowdMusicVideo!
checkt [...]
Blogroll